Die Sia - Wissensverwaltung


ist ein web-basiertes Wissensverwaltungssystem
 Nach der einmaligen Installation der Sia-Software auf einem Web-Server können sofort alle Benutzer mit Netzzugang über ihren Internet-Browser auf die Sia-Webseiten zugreifen.
 

ist als Nischenprodukt die ideale Ergänzung zu einem Document Management System (DMS)
 Ein DMS hat trotz sich überschneidender Funktionen eine andere Zielrichtung als ein Wissensverwaltungssystem und liefert nicht das Werkzeug für die professionelle Erfassung und Verwaltung des Wissens der Mitarbeiter im Unternehmen.
 

ist plattformunabhängig sowie intranet- und internetfähig
 Je nach Anforderung des Anwenders kann die Sia-Funktionalität entweder im lokalen Intranet und / oder im Internet zur Verfügung gestellt werden; für den Zugriff auf die Sia-Seiten ist lediglich ein gängiger Web-Browser auf dem Rechner des jeweiligen Benutzers erforderlich.
 

erfasst und bündelt unternehmensweites Know-how
 Komplexes Expertenwissen Ihrer Mitarbeiter wird in einer regelhaften, computergestützten Struktur abgebildet.
 

unterstützt alle gängigen Datenformate
 Alle gängigen Datenformate der Dokumente wie die von Office 2000, 2003, 2007 oder Grafikformate (JPEG, TIF, GIF, PDF …) können angezeigt oder mit dem jeweils auf dem Client installierten Tool bearbeitet werden.
 

verbindet über die Web-Akte beliebige Anwender zu Arbeitsgruppen
 

Sowohl Mitarbeiter des eigenen Unternehmens als auch Geschäftspartner oder Kunden können zu Arbeitsgruppen verbunden werden, deren Mitglieder individuell beliebige Dokumente (Web-Akte) bearbeiten und anzeigen können,  wobei zu einem gegebenen Zeitpunkt jeweils nur ein Benutzer mit Schreibrecht das Dokument bearbeiten kann.

 

stellt einer externen Benutzergruppe das Know-how eines Unternehmens zur kontrollierten Nutzung im Netz zur Verfügung
 Abrufbares Know-how des eigenen Unternehmens kann gegen Nutzungsgebühr ins Netz gestellt werden. Die Zugangsrechte können einfach und flexibel vergeben werden – von der bloßen Anzeige der hinterlegten Informationen bis hin zum Überschreiben oder Herunterladen von Dokumenten zur weiteren Verarbeitung.
 

erleichtert die Kommunikation bei Zertifizierungsverfahren
 Die von Zertifizierern zu prüfenden Dokumente werden von Sia nur für den Lesezugriff hinterlegt. Sensible Unternehmensdaten verlassen somit nicht das Haus. Der Zertifizierer kann seine Anforderungslisten und Projektpläne in der jeweils aktuellen Fassung für alle Projektbeteiligten einsehbar hinterlegen. Vor-Ort-Einsätze des Zertifizierers und somit die Kosten lassen sich dadurch reduzieren.
 

liefert die Funktionalität zur effizienten Erfassung und Aktualisierung sowie zum raschen Auffinden des unternehmenseigenen Wissens
 Sia mit ihren leicht erfassbaren Funktionalitäten enthält alles, was für die Know-how-Manager eines Unternehmens und die Nutzer von Know-how unverzichtbar ist. Hierzu gehören u.a. folgende Funktionen: Komfortable Suchfunktionen, Setzen von dateispezifischen Ablauffristen, automatische Erinnerungsfunktionen über Schnittstellen zum Microsoft Outlook, grafische Visualisierung veralteter oder manuell gesperrter Dokumente, systeminternes Nachrichtenwesen oder Schwarzes Brett.